Schneidemaschinen für Arbeiten an Randstreifen und Abhängen, die in der Lage sind, bereits in vorderer Position mit maximaler Ausbreitung zu wirken, unter Anpassung an die unterschiedlichen Neigungen des Geländes.

Dadurch dass sie mit einem ausfahrbaren Positionierarm und einem Schwenksystem ausgestattet sind und Dank des Teleskop-Terminals mit zwei Sektionen sowie des beweglichen Häcksler-Kopfteils, arbeiten diese Maschinen auch in kompletter Einsammler-Position, im Einheitsformat mit der Zugmaschine, auf welcher sie installiert werden, was dazu führt, dass die Fahrbahn während der Schneidearbeiten nicht belegt und die Ausmaße maximal limitiert werden.

Das Häcksler-Kopfteil kann auf alle mittleren Distanzen positioniert werden bis hin zur maximalen Ausdehnung. Sie werden angeboten mit Kopfteilen für erforderliche Schnitte von 125 und 155 cm.