EXTREME XL ÜBERTRIFFT SICH SELBST MIT DEM MODELL 1600

Zur Serie EXTREME XL kommt ein neues Modell 1600 hinzu, mit einem Arm von fast 16 Metern, hier installiert auf einem Traktor neuester Generation von Massey Ferguson mit 200 PS. Der Arm ist vollständig aus Domex 700 gebaut, das der Gesamtheit Widerstandsfähigkeit und Elastizität verleiht. Der erste Arm ist charakterisiert durch ein internes Teleskop, das eine weitere Verlängerung ermöglicht. Der 2. Arm dagegen, mit hexagonalem, nicht gleichseitigem Querschnitt, der die professionelle Produktion von HYMACH auszeichnet, ermöglicht eine höhere strukturelle Festigkeit, unter Beibehaltung einer hohen Elastizität, die eben von der Art des verwendeten Stahls bedingt wird. Die besondere Konformation der Gelenksegmente, der erste ausfahrbare Arm und das Teleskopendstück, ermöglichen trotz der erheblichen Armlängen radbündig zu arbeiten, ohne die Fahrbahn zu behindern, und die Höhenmaße des Fahrzeugs bei der Fahrt auf der Straße nicht zu überschreiten. Das Kopfteil mit 150 cm Nutzschnitt ist zur Strukturentlastung aus Aluminiumlegierung gefertigt und bogenförmig, um eine optimale Schnittbahn der Messer und die Entladung des Materials zur Vermeidung internen Anhäufens zu ermöglichen. Das Aluminiumkopfteil übt eine geringere Drehbiegung aus, reduziert den Vibrations-Schallpegel um ca. 50%, ist um ca. 30% leichter gegenüber einem Stahl-Kopfteil, bietet geringeren Materialverschleiß, da es von den Edelstahlfolien im Inneren des Kopfteils geschützt wird (Patent Hymach). Aber die absolute Neuheit, die diese Lieferung auszeichnet, ist das neue System zur automatischen Öffnung des Gerüstes mit einer Steuerung, die mit den Schnellkupplungen des Traktors verbunden ist. Diese Neuheit ermöglicht das Öffnen der Motorhauben ohne das Oberteil des Gerüsts abmontieren zu müssen. Die beiden Querstreben werden hydraulisch angehoben und gesenkt und mit entsprechenden Zapfen verriegelt: Dieser Vorgang beschleunigt die Eingriffsmöglichkeit an der Motorhaube des Fahrzeugs für planmäßige und außerplanmäßige Wartungsarbeiten, ohne Einsatz von Schlüsseln oder Kraftaufwand von Seiten des Bedieners.